Aktionstag im Rahmen von "Bewegung gegen Krebs"

Sehr geehrte Damen und Herren,

rund 500.000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an Krebs. 2014 starben 223.000 Menschen daran, was Krebserkrankungen an die zweite Stelle der Todesursachen in Deutschland rückt (nach Erkrankungen des Herz- Kreislauf-Systems).
52% der Deutschen bewegen sich laut einer Studie des Forsa Institutes von 2013 zu wenig. Bewegungsmangel lässt das Risiko von Krankheitsbildern wie Krebserkrankungen, Herzkrankheiten, Schlaganfall oder Diabetes deutlich ansteigen. Fast jeder Zweite dieser Nicht-Beweger würde jedoch laut Studie an seiner Situation gerne etwas ändern.
Gründe dafür, sich nicht "aufraffen" zu können sind häufig Zeitmangel, fehlende Motivation, Übergewicht oder fehlende Gruppendynamik. Genau hier setzt das bundesweite Projekt "Bewegung gegen Krebs" der Deutschen Krebshilfe, des DOSB und der Deutschen Sporthochschule Köln an: Die breite Bevölkerung soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass Sport und Bewegung als Teil eines gesunden Lebensstils das Risiko an Krebs zu erkranken wesentlich reduzieren können. Die Projektpartner animieren dazu, das eigene aktuelle Bewegungsverhalten zu hinterfragen und das Bewusstsein für den Zusammenhang zwischen Bewegung und Krebsprävention zu schärfen. Im Rahmen dessen soll über die zahlreichen Angebote und Programme der Sportvereine in Deutschland informiert und die Zielgruppe dazu motiviert werden, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren bzw. wieder regelmäßig Sport zu treiben.

Die Rehabilitationssportgruppen "Sport in der Krebsnachsorge" werden für Personen angeboten, die nach Abschluss der Rehabilitation in den Alltag zurückkehren und die Bindung zur körperlichen Aktivität aufrechterhalten wollen. Das Ziel ist die Sicherung der Nachhaltigkeit und Heranführung der Teilnehmer an ein lebenslanges Sporttreiben.
Wir möchten mit unseren Bewegungsangeboten befähigen und motivieren, das Erlernte weiterzuführen oder den Freizeitsport wiederaufzunehmen. Es ist nicht immer leicht, sich regelmäßig zum Sport zu motivieren. Aus diesem Grund werden Übungen in der Gruppe unter Anleitung einmal wöchentlich durchgeführt. Ziel des Rehabilitationssports ist die Verbesserung von Ausdauer und Kraft, sowie Koordination und Beweglichkeit.
Die Teilnehmer sollen ihr Selbstbewusstsein stärken durch Hilfe zur Selbsthilfe.
Während der Übungszeit liefern die Sporttherapeuten den Teilnehmern nützliche und sachkundige Informationen zu den jeweiligen Krankheitsbildern und zu deren Bewältigung.

Unser Verein gestaltet im Rahmen von "Bewegung gegen Krebs" einen Aktionstag, für den wir auf die Unterstützung lokaler Partner angewiesen sind. Deshalb unsere Bitte an Sie: Seien Sie dabei. Animieren Sie mit uns die Bevölkerung zu mehr Alltagsbewegung, indem Sie sich dem Aktionstag anschließen, denn gemeinsam können wir etwas "bewegen"!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen
Monika Hartmann

Vertreter des Vereins TV Ehringshausen 1949 e.V.
Rehabilitationstrainerin in der
(Brust)-Krebsnachsorge

EHRINGSHAUSEN BEWEGT SICH

verein 200223 ebs flyer

Termine...
12 Mai 2020
19:30 -
Vorstandssitzung
20 Jun 2020
11:00 - 16:00
Ehringshausen bewegt sich
15 Jul 2020
19:30 -
Vorstandssitzung
15 Sep 2020
19:30 -
Vorstandssitzung
18 Nov 2020
20:00 -
Vorstandssitzung
Zertifikate