Ulrich Roth geht als Vereinsoberhaupt der Ehringshäuser Turner in die zweite Runde

Ulrich Roth steht weiterhin an der Spitze des Turnvereins 1949 Ehringshausen (TVE). Die Turner der Dillgemeinde bestätigten Roth auf der Jahreshauptversammlung im Heinrich-Otto-Turnerheim nach zweijährigem Vorsitz im Amt. Neben Neuwahlen der Vorstandsmannschaft standen auch Tätigkeitsberichte aus den Reihen der Vereinsführung und Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder auf der Tagesordnung.

Neben Roth sprach die Versammlung auch dem restlichen zur Wahl stehenden Vorstandsteam ihr Vertrauen aus und bestätigten die Schatzmeisterin Jutta Hanig, die Vize-Schriftführerin Silke Krause, die Fachbereichsleiterin allgemeines Turnen Sandra Dreuth , den Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit Thomas Pöchmann, sowie aus den Reihen der Beisitzer Christian Spieß und Waltraut Berneaud für weitere zwei Jahren in ihren Ämtern.

verein 194021 jhv vorstandvon links nach rechts: Jutta Hanig, Thomas Pöchmann, Waltraut Berneaud, Stefan Scharfe, Silke Krause, Anette Roth, Ulrich Roth, Claudia Pöchmann

Den Wahlen folgten die Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder. Für 40-jährige Vereinstreue zeichnete Roth Christa Adler, Brigitte Niebch, Hans Nachlinger, Gerhard Rabenseifner und Thomas Pöchmann mit der silbernen Ehrennadel des Vereins aus. Selbe Auszeichnung in Bronze für 25 Jahre im Verein erhielten Magdalene Kräuter, Gabriele Triller, Ulrike Zell und Karl Althof. In Abwesenheit ehrte das Vereinsoberhaupt neben Renhild Möller für 50 Jahre im Verein auch Karolin Bergmann, Ingeborg Neuhof und Monika Parma für 40-jährige und für 25-jährige Mitgliedschaft Claudia Bergmann, Elke Münn, Liselotte Neuweger, Karl-Heinz Becker, Reiner Horn und Wolfgang Pilling.

verein 194021 jhv ehrungvon links nach rechts: Ulrich Roth, Brigitte Niebch, Thomas Pöchmann, Ulrike Zell, Gerhard Rabenseifner, Christa Adler, Gabriele Triller, Hans Nachlinger, Magdalena Kräuter, Karl Althof

Vor den Wahlen und den Ehrungen blickte die Vereinsführung zurück. Den Anfang machte das Vereinsoberhaupt, welcher zu Beginn seiner Ausführungen die umfangreichen Renovierungsarbeiten des Turnerheims hervorhob. „Die Wände wurden neu gestaltet und eine moderne Beleuchtung installiert“, dankte Roth den fleißigen Helfern und rief zur Mitarbeit bei der Neugestaltung des Zugangsweges zum Turnerheim auf, welche in Kürze in die Tat umgesetzt werden soll.

Auch im Internet präsentiert sich der Verein wieder. „Nach der Abschaltung der Homepage im September mussten wir den Provider wechseln und sind seit kurzem wieder unter www.tv-ehringshausen.de erreichbar“, betont Roth und dankte der hierfür verantwortlichen Arbeitsgruppe unter Federführung des Fachwarts für Öffentlichkeitsarbeit Thomas Pöchmann.

Als weiterer Höhepunkt zählte Roth den Mitmach-Tag „Ehringshausen bewegt sich“ auf, wo im Mai rund um Ehringshausens Großsporthalle über 150 Turner ihre Sportarten präsentierten und die Gäste zum Mitmachen einluden. Bevor Roth das Wort an Schriftführerin Bärbel Heinrich, die einen detaillierten Überblick über die Mitgliederstruktur des Vereins gab, übergab, gratulierte er der für die Vereinsfinanzen verantwortlichen Jutta Hanig, die beim Landessportbund erfolgreich die Ausbildung zum Vereinsmanager durchlaufen hat. Heinrich machte deutlich, dass auch im vergangenen Jahr der Aufwärtstrend anhält und der Verein derzeit 1205 Mitglieder zählt. Die Zahlen machten deutlich, auch wenn der Verein von Jahr zu Jahr wächst, bilden nach wie vor die Altersklassen 7 bis 14 Jahre mit 267 Mitgliedern und von 41 bis 60 Jahre mit 243 Mitglieder die Schwerpunkte der Mitgliederstruktur, zu denen auch 152 Mitglieder zählen, die das 61.Lebensjahr bereits vollendet haben.

Zum Ende der Versammlung hin wurde aus den Abteilungen berichtet, nachdem die Abteilungsleiter von den Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt wurden. „Das alle 21 Abteilungsleiter bestätigt wurden spricht für ein harmonisches Vereinsleben“, unterstreicht Roth und stellte Antje Brát-Failing als Abteilungsleiterin der neu gegründeten Abteilung „Pilates“ vor, welche dann über die Aktivitäten ihrer Abteilung berichtete. Vereins-Vize und Abteilungsleiter Badminton, Stefan Scharfe, berichtete von der Spielgemeinschaft mit dem benachbarten Turnverein Werdorf. „In drei Senioren- und drei Kinder- und Jugendmannschaften nahmen wir in der abgelaufenen Saison am Spielbetrieb teil“, berichtete Scharfe und verwies auf den Aufstieg der ersten Mannschaft in die Verbandsliga und die jeweils am Saisonende zweitplatzierte U13-Mini-Mannschaft und U15-Mini-Mannschaft, die am letzten Spieltag noch ihre Tabellenführung abgeben mussten.

Auch die Handballer des TVE bilden mit dem Asslarer Stadtteil Werdorf sowie dem Ehringshäuser Ortsteil Katzenfurt eine Spielgemeinschaft. „Die HSG Dilltal nimmt in der noch laufenden Saison mit neun Jugend-, einer Frauen-, und zwei Männermannschaften am Spielbetrieb teil“, berichtet der Vereinsvorsitzende in seiner Funktion des Abteilungsleiters Handball und fügt hinzu, dass vier Mannschaften in der höchsten Spielklasse auf Bezirksebene, der Bezirksoberliga, vertreten sind. „Die männliche E- und D-Jugend, sowie die weibliche D-Jugend waren auf Meisterschaftskurs, mussten sich aber alle am letzten Spieltag mit dem zweiten Platz zufrieden geben“, bedauerte Roth blickte abschließend noch auf ein Jugendcamp zurück, wo die jungen Handballbegeisterten drei Tage lang ein abwechslungsreiches Programm aus Spiel und Spaß erlebten.

+++ NEUER KURS +++

pilates vormittagskurs0819

 

Termine...
13 Aug 2019
09:00 - 10:00
kostenloses Schnuppertraining Pilates Vormittags
20 Aug 2019
09:00 - 10:00
Kursbeginn Pilates Vormittags
27 Aug 2019
19:30 -
Arbeitsgruppe Weihnachtsfeier
18 Sep 2019
19:30 -
Vorstandssitzung
03 Okt 2019
Vereinsmeisterschaften Schwimmen
Zertifikate